Anfang Juni 2013 wurde bekannt, dass der amerikanische Geheimdienst NSA Zugang zu den Daten von Milliarden Internetnutzern hat. Betroffen sind vor allem die Unternehmen Microsoft, Google, Facebook, Yahoo und Apple. Zugunsten der Sicherheit vor Terrorangriffen wird der Mensch immer gläserner. Die Privatsphäre bleibt auf der Strecke. Wie kann sich jeder Einzelne vor zu viel Überwachung schützen?

Sabrina Glas hat mit dem Social-Media-Experten Karim-Patrick Bannour gesprochen:

Die zugehörige Glosse „Glas auf der Spur“ finden Sie hier…

Foto: Sabrina Glas